Als Saisonabschluß haben wir D Juniorinnen am Worpswede Cup teilgenommen. Seit Wochen haben wir uns schon auf dieses Zeltwochenende gefreut. Am Samstag hatten wir vier Spiele. Hier durften die Mädchen frei entscheiden auf welcher Position sie spielen wollten. Abends gab es LIMG 9689eckereien vom Grill und die tolle Show eines Ballkünstlers. Bei der anschließenden Disco wurden noch mal kurz alle Kräfte mobilisiert, bis wir um Mitternacht dann in die Schlafsäcke krochen. Bei einer Gute-nacht-Geschite von Lilli war es ziemlich schnell ruhig im Zelt. Am nächsten Morgen mußten alle zum Aufstehen ein wenig überredet werden;) Nach einem leckeren Frühstück ging es in die zweite Runde. Drei Spiele lagen vor uns. Durch die Hitze wurde das letzte Spiel in einem 9 Mete-Schießen umgewandelt. Das an Spannung nicht zu übertreffen war. Schlußendlich haben wir Platz 8 von 10 erreicht und dabei sehr viel Spaß gehabt. Jedes Jahr aufs neue freuen sich die Mädels auf dieses Turnier. Mit einigen Wasserschlachten konnten wir uns gegen die Hitze retten. Danke Lilli, Stella, Nele und Eni daß ihr mit ausgeholfen habt. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr eure Bianca
Die Kreisliga-Saison 2019/20 startete für unsere erste Herren mit einem Heimspiel gegen den FC Hambergen II. Leider nahmen die Gäste die drei Punkte mit nach Hause.
Wie in der Sportwoche war der Spieltagskader unserer Mannschaft wieder dünn besetzt. Drei Spieler der zweiten Mannschaft halfen aus, damit ausreichend gewechselt werden konnte.
Zu Beginn des Spiels zogen sich die Hambergener in die eigene Hälfte zurück und ließen das Spiel auf sich zukommen. Umso überraschender kam die Führung, als plötzlich nach zwei, drei Pässen der gegnerische Stürmer frei vor unserem Keeper Ruven auftauchte und unhaltbar versenkte (11.).
Doch keine fünf Minuten später verwandelte unser Kapitän Patrick Schriefer einen Freistoß sehenswert aus etwa 25 Minuten - der Ball knallte im Winkel unter die Latte. Danach gab es kaum sehenswerte Szenen auf beiden Seiten.
In der zweiten Halbzeit ging Hambergen nach einer Ecke wieder in Führung und behielt diese bis zum Spielende, da wir leider keine zwingenden Chancen herausspielen konnten. Des weiteren gab es eine weitere bittere Note: Um einen Ballverlust zu kompensieren ging Patrick Schriefer in einen riskanten Zweikampf, der als Notbremse vom Schiedsrichter gedeutet und mit der roten Karte geahndet wurde. Damit wird er wohl mindestens zwei Spiele fehlen.
Zu erwähnen ist noch Florian Böschen, der eine sehr souveräne Leistung als Abwehrchef ablieferte.    
2019 08 08 12019 08 08 3
Detaillierter Spielverlauf
0001