IMG 3905 2Mit einer besonders stimmungsvollen Weihnachtsfeier klang des Jahr beim TSV Dannenberg aus. Kurz nach 15.00 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Lange im Namen des Vorstand und aller Übungsleiter und Helfer die rund 160 Kinder, Eltern, Großeltern und auch viele ältere Gäste aus dem Ort in der Sporthalle an der Dannenberger Str. zur traditionellen Weihnachtsfeier. Während die Übungsleiter seit einigen Wochen mit Ihren Gruppen für das bunte Programm übten, hatten fleißige Eltern ein gut gefülltes Kuchenbüfett mit verschiedenen Torten und Kuchen sowie Kaffee und Tee organisiert. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Eröffnet wurde die Feier von Enie des Vries. Sie spielte auf Ihrer Bratsche „Oh du Fröhliche“ und sorgte so für die richtige Weihnachtsstimmung in der festlich geschmückten Sporthalle. Im bunten Wechsel zeigten dann die verschiedenen Turngruppen ihr Können . Die Zuschauer konnten im laufe des Nachmittags verfolgen , wie die Übungen der einzelnen Gruppen auf einander aufbauen und wie sich Turnerinnen über die Jahre entwickeln. Alle Kinder waren hochmotiviert und mit viel Spaß dabei. So balancierten die 3 jährigen schon hochkonzentriert über den kleinen Übungsbalken um dann die Übung mit einem Sprung vom Kasten zu beenden. Bei den älteren Turnern wurden Bodenübungen und Sprünge auf dem Mini-Trampolin gezeigt. Die Gruppe der 12 bis 18 jährigen Turnerinnen zeigten dann das auch schräge Bänke zum Turnen einladen. Viel Applaus erhielten auch die Kinder der Trampolin-Gruppe und Showatmosphäre verbreiteten die Akrobatik-Vorführung von Emily und Lina. Die zahlreichen Gäste nahmen gerne die Einladung zum gemeinsamen Singen an. Janina Renner begleitetet dabei alle Lieder auf Ihrer Gitarre. Für jeden war was dabei. Die Kinder sangen laut bei der Weihnachtsbäckerei mit, auch das plattdeutsche „ Oh Dannenboom“ und die Klassiker „Leise rieselt der Schnee“ und „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ wurden gerne mitgesungen.Bei bei dem eher unbekannten „Guten Abend, schönen Abend“ konnten alle aufgrund der verteilten Liedertexte laut mitsingen. Mucksmäuschenstill war es dann als die Kinder das Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ mit viel Geschick darstellten. Seit den Herbstferien hatten sie sich regelmäßig zum Üben getroffen und erhielten viel Applaus für ihren Auftritt. Große Augen gab es dann bei den Kindern als der Weihnachtsmann in die Halle kam. Er hatte schon gehört das die Kinder tolle Vorführungen gemacht hatten. Gerne kamen die Kinder seiner Aufforderung nach ihm auch etwas vorzutragen. So wurde noch manches Gedicht aufgesagt und auch einige Eltern zeigten das sie die vor vielen Jahren geübten Gedichte noch aufsagen konnten. Bei soviel netten Kindern verteilte der Weihnachtsmann gerne seine kleinen Präsente bevor er weiterzog um auch anderen Kinder zu besuchen.
Der Vorstand wünscht allen Mitglieder und Freunden des Vereins ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2019.