Flutlicht2Der TSV Dannenberg hat mit dem ersten Anschalten der erneuerten Flutlichtanlage am 21.09.2018 das erste Teilprojekt der Vision TSV 2020 abgeschlossen.
Ziel dieses ersten Bauabschnitts der Rundumerneuerung war es, die über 40 Jahre alte Flutlichtanlage, deren Standsicherheit nicht mehr gegeben war, zu erneuern und damit zukunftssicher zu machen.
Dies ist mit finanzieller Unterstützung durch unseren Förderverein, dem Landessportbund Niedersachsen und dem Landkreis Osterholz sowie mit viel eigenem Geld und vor allem mit einem enormen Anteil an Eigenleistung umgesetzt worden.
Es wurden etwa 400 Stunden Eigenleistung investiert, Maschinen, Trecker und Wagen zur Verfügung gestellt und natürlich vom verantwortlichen Planungsteam über einen Zeitraum von 2 Jahren diverse Sitzungen abgehalten, Gespräche mit dem Bauamt, dem Ingenieur und den Firmen geführt.
Alles in allem ein erneuter Beweis für die Leistungsfähigkeit des Vereins und für die Bereitschaft der Mitglieder sich ehrenamtlich und ohne Entgelt für den TSV Dannenberg einzusetzen.
Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserem Spartenleiter Fußball, Karsten Frerks, für seinen unermüdlichen Einsatz und für die Organisation und Koordination der Arbeiten.
Ebenfalls zu großem Dank verpflichtet sind wir Holger Schröder, der die komplette Planung der elektronischen Schaltung und das Verdrahten federführend geplant und durchgeführt hat.
Parallel zu den Arbeiten an der Flutlichtanlage, wurde bereits damit begonnen, einen neuen Hauptplatz und einen extra Jugendplatz zu errichten.
Geplant ist, dass die beiden Plätze den Fußballen ab Mitte 2019 zur Verfügung stehen.
Dritter und letzter Bauabschnitt wird dann die Errichtung eines neuen, größeren Umkleidehauses und eines neuen Parkplatzes sein, mit dem der TSV Dannenberg 2020 beginnen wird.