1.Spiel TV Grohn vs. TSV Dannenberg II
Sabrina von Salzen macht den Sack zu, mit einem 6:8 Sieg die Punkte nach Hause geholt.
2.Spiel TSV Dannenberg II vs. ATSV Sebaldsbrück
Zwei Punkte für den ATSV Sebaldsbrück, unsere Damen unterliegen mit
3:8 in der Bezirksoberliga Damen West.
3.Spiel TSV Dannenberg II vs. TTC Drochtersen
TTC Drochtersen stockte ihr Punktekonto mit 4:8 bei uns auf. 

4.Spiel TSV Dannenberg II vs. TuS Huchting
Astrid Schnakenberg holt den Sieg Punkt, 8:6.


5.Spiel TSV Dannenberg II vs. FSC Stendorf
Deutlicher Sieg unserer Damen, 8:2.


6.Spiel TV Falkenberg II vs. TSV Dannenberg II 
Rittierodt lässt den TV Falkenberg II jubeln, 8:5.
7.Spiel TSV Lunestedt II vs. TSV Dannenberg II
TSV stockt Punktekonto gegen TSV Dannenberg II auf 8:3. 

8.Spiel TuS Kirchwalsede II vs. TSV Dannenberg II
2:8-Niederlage für den TSV Dannenberg II beim TuS Kirchwalsede II
Kurzer Jubel herrschte am Montagabend beim Heimteam des TuS Kirchwalsede II, als Rieke Lüdemann das Einzelgewinnen und damit den klaren 8:2 Sieg in der heimischen Halle gegen den TSV Dannenberg II sicherstellen konnte. Erfolgsgaranten waren insbesondere Raddatz und Lüdemann, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppelsiegreich gestalteten. Nach 2 Stunden war das Spiel beendet.
Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Raddatz / Lüdemann gelang es Suerken / Schulz zu bezwingen – das enge Duell endete erst im Entscheidungssatz. In toller Verfassung präsentierten sich Böhling / Korte im ersten Satz. Danach lief es so jedoch nicht mehr ganz weiter und der Punkt ging durch ein 1:3 an von Salzen / Schnakenberg.

Nach den anfänglichen Partien gingen nun die Topspielerin der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:1an den Tisch.
Dörte Raddatz hatte nachfolgend gegen Emilie Suerken beim 11:6, 11:5, 11:9 dagegen keine Probleme. Ellen Böhling überzeugte im Match gegen Sabrina von Salzen, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit ein Punkt auf der Habenseite für die Mannschaft verbucht werden konnte. Zwischenzeitlich musste Simone Korte zwar einen Satz weggeben, fuhr nachfolgend ihr Spiel gegen Alexia Schulz aber dennoch sicher mit13:11, 13:15, 11:6, 11:2 ein. Rieke Lüdemann gewann nachfolgend ihr Spiel gegen Astrid Schnakenbergüberzeugend mit 11:6, 12:10, 11:7.

Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 5:1.
Dörte Raddatz hatte gegen Sabrina von Salzen bei ihrem Sieg in drei Sätzen keine Schwierigkeiten. Das war ein souveräner Sieg. Keinen Zähler beisteuern konnte Ellen Böhling im Spiel gegen Emilie Suerken, das 0:3 verloren ging. Mit einem Sieg im Entscheidungssatz ging die Partie am Nachbartisch zu Ende. Simone Korte gewann gegen Astrid Schnakenberg mit 3:2. Wie dramatisch dieses Spiel wirklich war, zeigt neben dem Verlauf des nur mit zwei Punkten Differenz beendeten letzten Satzes vor allem auch der erste Satz, der erst nach 38 Ballwechseln endete. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 7:2. Beim 3:0-Sieg gelang es Rieke Lüdemann Alexia Schulz in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Mannschaft einzufahren. Das letzte Spiel führte somit im Ergebnis zum eindeutigen Endstand von 8:2.

Unsere 2.Damen erreichte nach ihrem letzten Vorrundenspiel abschließendes Punkteverhältnis von 6:10. 

Statistik:
TuS Kirchwalsede II
Doppel: Raddatz / Lüdemann 1:0, Böhling / Korte 0:1
Einzel: D. Raddatz 2:0, E. Böhling 1:1, S. Korte 2:0, R. Lüdemann 2:0

TSV Dannenberg II
Doppel: Suerken / Schulz 0:1, von Salzen / Schnakenberg 1:0
Einzel: S. Salzen 0:2, E. Suerken 1:1, A. Schnakenberg 0:2, A. Schulz 0:2