4.Spiel
Drittes Heimspiel, sicherer Heimerfolg, 8 : 4
TSV Dannenberg 1 vs. VfL Sittensen

Im vierten Spiel in der Bezirksoberliga West trat Ulrike Wedde mit ihrer Mannschaft erneut in starker Besetzung an. Die Gegnerinnen traten ohne ihre Nummer 1 an, die Mannschaft wurde durch die Nummer 1 der zweiten Mannschaft ergänzt. Da sich die Aufstellung bewährt hatte, spielten Carola Hubacher/Ulrike Wedde (D1) und Tanja Peters/Susanne Schröder (D2). Die Einzel wurden mit Carola Hubacher, Ulrike Wedde, Tanja Peters und Susanne Schröder aufgestellt. Die Gegnerinnen hatten sich entschlossen ihre starke Paarung Schmitt/Fitschen im Doppel 2 aufzustellen. Damit war von Beginn an eine spannende Partie zu erwarten.
Hubacher/Wedde hatte damit im Doppel das untere Paarkreuz Kirschstein/Schucher am Tisch.
Der erste und der zweite Satz wurden sicher nach Hause gebracht und im dritten Satz wurde es noch einmal spannend. Aber In der Verlängerung wurde der erste Punkt geholt. Peters/Schröder hatten das obere Paarkreuz am Tisch, aber die beiden zeigten deutlich wer in der Halle Herr (Frau) im Haus ist und spielten einen sicheren 3.Satzsieg.

Carola Hubacher brachte ihr erstes Einzel sicher in drei Sätzen nach Hause. Für Ulrike Wedde ging es in drei Sätzen in die Verlängerung, bevor sie im vierten Satz unterlag. Tanja Peters legt ein beachtliches Tempo vor und holte den 3Satzsieg. Susanne Schröder musste im ersten Satz in die Verlängerung, holte sich den zweiten, fand aber dann im dritten und vierten Satz nicht in ihr Spiel und VfL Sittensen holte den 2.Punkt der Begegnung.

Im zweiten Abschnitt starte Carola Hubacher mit einem Satzverlust, um dann der Gegnerin ihr Spiel aufzuzwingen und den Sieg im 4.Satz zu holen. Ulrike Wedde folgte mit dem gleichen Ergebnis, nach einem guten Einstieg sie gab den zweiten Satz ab und punktete in den beiden Folgesätzen zum 4Satzsieg. Tanja Peters fand kein passendes Rezept gegen ihre Gegenspielerin und unterlag in drei Sätzen. Susanne Schröder beendete den Abschnitt mit einem deutlichen 3Satzsieg,

Den dritten Abschnitt begann Tanja Peters, in den ersten drei Sätzen ging es in die Verlängerung, zweimal hatte sie die Nase vorn, doch im vierten und fünften Satz konnte die heute an Position 1 spielende Monika Schmitt das Spiel noch drehen. Also war es Carola Hubacher vorbehalten den Siegpunkt zu holen. Dabei steigerte sie noch einmal und siegte deutlich in drei Sätzen.

Um 16:40 Uhr hatten die Damen den Sieg mit 8 : 4 errungen.

Ein eindrucksvoller Auftritt der Damen in der neuen Spielklasse.

Mit den Gegnerinnen wurde, auf den Erfolg mit einem Gläschen Sekt angestoßen.

Die verdiente Stärkung fand für die Mannschaft danach in einem spanischen Restaurant in der Nähe statt.


3.Spiel
Zweites Heimspiel, Punkte bleiben in Dannenberg 8 : 4
TSV Dannenberg 1 vs. TSV Holtum (Geest)


 2.Spiel
Erstes Heimspiel, Freitag der DREIZEHNTE, 0:8 Niederlage

TSV Dannenberg 1 vs. ATSV Sebaldsbrück 


1.Spiel
Saisonstart in der Bezirksoberliga West mit einem Auswärtssieg 5 : 8
TuS Kirchwalsede II vs. TSV Dannenberg 1

 

3.Spiel
Ersten Punkt der Saison abgeholt, Remis 7 : 7

TV Oyten vs. TSV Dannenberg II

Mannschaftsführerin Emilie Suerken hatte die Mannschaft in stärkster Aufstellung zur Reise nach Oyten mitgenommen. Von Salzen/Raimund (D1) und Wiegmann/Suerken (D2) bildeten die Doppelpaare. Mit der Einzelaufstellung Sabrina von Salzen, Astrid Raimund, Reinhild Wiegmann und Emilie Suerken ging es an die Tische.

Der TV Oyten verzichtete auf die an Position 1 und 2 gesetzten Spielerinnen, dadurch ließ sich, beim Blick auf die aktuellen Punktwerte, eine spannende Partie erwarten.

So ging es auch bei den Doppeln zur Sache, von Salzen/Raimund unterlagen im 3.Satz in der Verlängerung. Wiegmann/Suerken gaben einen Satz ab und holten den Sieg im 4.Satz. Gleichstand nach den Doppelspielen.

Im ersten Abschnitt der Einzelspiele holte sich Oyten drei Siege in Folge und nur Reinhild Wiegmann konnte mit einem 3 Satz Sieg einen Punkt sichern. Zwischenstand 4 : 2 für Oyten.

Im zweiten Abschnitt konnte das obere Paarkreuz im direkten Vergleich nicht punkten. Dafür holte sich das untere Paarkreuz beide Punkte. Neuer Zwischenstand 6 : 4 für Oyten.

Damit ging es in den dritten und abschließenden Abschnitt der Begegnung. Sabrina von Sazen holte ihren Einzelpunkt, Reinhild Wiegmann unterlag. Emilie Suerken punktete sicher bevor Astrid Raimund den entscheidenden Punkt aufs Konto brachte. Endstand 7 : 7 unentschieden.

Um 22:30 Uhr endete die Partie.

Als nächstes warten jetzt die Damen des TSV Holtum (Geest) auf unsere Mannschaft.


2.Spiel
Auch im zweiten Spiel noch keine Punkte, 8 : 4

SV Werder Bremen 2 vs. TSV Dannenberg Damen 2   


1.Spiel
S
chwere Aufgabe zum Start in der neuen Liga, 2 : 8
TSV Dannenberg Damen 2 vs. ATSV Habenhausen 1

4.Spiel
Klarer Sieg für die Gastgeber, 9 : 0
TSV Worpswede II vs. TSV Dannenberg
I

Zum Auswärtsspiel bbeim TSV Worpswede II mußte die Mannschaft auf die Nummer 1 verzichten. Hilfe kam mit Jürgen Petzold aus der 2.Mannschaft. So fuhren Gerhard Geffers/Jürgen Petzold (D1), Frank Detjen/Christian Höpfner (D2) und Carola Hubacher/Tomas Offermann (D3) zum Gastgeber. In der Einzelaufstellung verschob sich alles um einen Platz nach oben und Jürgen Petzold besetzte Position 6.
 
Geffers/Ptzold gelang es einen Satz zu erringen, Detjen/Höpfner unterlagen in 3 Sätzen. Hubacher/Offermann kämpften sich in den Entscheidungssatz, den sie dann knapp abgeben mussten. Damit hatte der Gastgeber drei Punkte auf seinem Konto.
In den folgenden Einzeln konnten lediglich Detjen, Hubacher und Petzold jeweils einen Satzgewinn verbuchen. Alle Einzelspiele gingen somit auch an den TSV Worpswede II. 
 
Damit war um 21:35 Uhr das Spiel mit einem 9 : 0 Erfolg für den Gastgeber beendet.


3.Spiel
Starker Druck in der neuen Klasse, aber schon mal ein 4 : 9
TSV Dannenberg 1 vs. FC Hansa Schwanewede

 

Der Druck in der neuen Klasse lastet auf der Mannschaft. Carola Hubacher erwartete in eigener Halle mit ihrer Stammmannschaft die Gäste vom FC Hansa Schwanewede.
Wie im 2.Spiel blieb es bei der Aufstellung, in den Doppeln Torben Christgau/Gerhard Geffers (D1), Frank Detjen/Christian Winkler (D2) und Carola Hubacher/Tomas Offermann (D3) auf. In den Einzeln spielten Torben Christgau, Gerhard Geffers, Frank Detjen, Carola Hubacher, Tomas Offermann und Christian Höpfner (Winkler).

In den Doppelpartien konnte Doppel 1 und Doppel 3 jeweils einen Satzgewinn verbuchen, Doppel 2 musste sich in 3 Sätzen geschlagen geben.

In den ersten Einzelspielen konnten dann Gerhard Geffers, Carola Hubacher und Christian Höpfner jeweils 4 Satzsiege verbuchen.

Im zweiten Abschnitt fügte Torben Christgau noch einen weiteren 4 Satzerfolg dem Punktekonto hinzu.

Die Begegnung endete um 22:45 Uhr mit dem Endergebnis 4 : 9.
 

2.Spiel
Zum ersten Mal in eigener Halle, Niederlage 9 : 2.

TSV Dannenberg 1 vs. SV K. Pennigb./Sandstedt (SG)


1.Spiel
Saisonstart in der Bezirksklasse mit einem Auswärtsspiel,
1 : 9.
TV Falkenberg vs. TSV Dannenberg 1

4.Spiel
Vor Spielbeginn schon Verletzungspech, 6 : 9

TSV Dannenberg II vs. MTV Lübberstedt II

Die Mannschaft befand sich beim Aufwärmen, da rutsche Hans Klement aus und zog sich eine schmerzhafte Prellung zu. Trotzdem trat die Mannschaft in der Aufstellung Jürgen Petzold, Bernd Wacker, Maik Bast, Uwe Blanke, Walter Schröder und Hans Klement an. In den Doppeln mit Petzold/Bast (D1), Wacker/Blanke (D2) und Schröder/Klement (D3).

Doppel 1 unterlag im Entscheidungssatz, Doppel 2 holte in vier Sätzen den ersten Punkt und Doppel 3 kämpfte sich durch das Spiel und unterlag in drei Sätzen. Schon in Doppelspiel zeigte sich das Hans Klement den Abend nicht durchspielen konnte. Reinhild Wiegmann wurde telefonisch angerufen und kam sofort zur Halle, um die Mannschaft zu unterstützen.

Im ersten Abschnitt der Einzelspiele konnte das obere und das mittlere Paarkreuz jeweils einen weiteren Punkt holen. Im unteren Paarkreuz gingen beide Spiele an die Gäste.

Somit erga sich ein Zwischenstand von 3 : 6 für die Gäste.

Im zweiten Abschnitt konnte das obere Paarkreuz in beiden Spielen punkten und das mittlere Paarkreuz holte noch einen weiteren Punkt zum Ausgleich 6:6. Leider konnten dann in den letzten 3 Spielen keine Punkte geholt werden.

Die Begegnung endete daher um 23:00 Uhr mit einer 6 : 9 Niederlage.

Die Mannschaft wünscht Hans Klement gute Besserung und hofft das er schnell wieder zurückkehrt, um wichtige Punkte zu holen.


3.Spiel
Erstes Auswärtsspiel der Saison, 9 : 4
FC Hansa Schwanewede II vs. TSV Dannenberg II


2.Spiel 

Mannschaft konnte nicht antreten, 0 : 9
VSK Osterholz-Scharmbeck vs. TSV Dannenberg II


1.Spiel
Saisonstart mit einem Heimsieg, 9 : 5

TSV Dannenberg II vs. MTV Lübberstedt III


4.Spiel
Weiterer Auswärtssieg, 1 : 9
TSV Worpswede VII vs. TSV Dannenberg III

Mannschaftsführer Heinz Bast musste ohne Christian Weber auf die Reise gehen. Für ihn trat Sabrina von Salzen an. So wurden für dieses Spiel Heinz Bast/Axel Siewert (D1), Sabrina von Salzen/Astrid Raimund (D2) und Karl Ballweg/Heinz Lachmund (D3) aufgestellt. Die Einzel wurden mit Sabrina von Salzen, Astrid Raimund, Karl Ballweg, Heinz Lachmund, Heinz Bast und Axel Siewert aufgestellt.
In den Doppelspielen unterlag Doppel 1 im 4.Satz in der Verlängerung, für Doppel 2 und Doppel 3 gab es klare drei Satz Erfolge.
In den folgenden Einzelspielen des ersten Abschnitts gingen alle Punkte nach Dannenberg. Astrid Raimund gab dabei einen Satz ab. Heinz Bast wollte anscheinend etwas vom Abend haben, gewnn Satz 1 und 2, gab Satz 3 und 4 ab um dann im 5.Satz das Spiel mit 1:11 zu beenden.
So startete der zweite Abschnitt der Einzelspiele beim Punkte stand 1 : 8. Sabrina von Salzen ging zu ihrem zweiten Einzel an den Tisch und lieferte sich mit Carsten Dietzel einen spannenden Abschluss. Im Entscheidungssatz holte sie den Punkt zum Endstand. 1 : 9 für die 3.Herren um 22:00 Uhr. 

3.Spiel
Starker Heimsieg, 9 : 2
TSV Dannenberg III vs. MTV Lübberstedt IV


2.Spiel
Erstes Heimspiel der neuen Saison, 7 : 9 
TSV Dannenberg III vs. TSV Lesumstotel II


1.Spiel
Saisonstart mit einem Auswärtsspiel in eigener Halle 9 : 1
TSV Dannenberg III vs. TSV Dannenberg IV

6.Spiel
Dieses Mal nach Lübberstedt, 9 : 1

MTV Lübbersedt IV vs. TSV Dannenberg IV

Zum 6. Spiel stellte Heiner Lilienthal in den Doppeln Anike Urumovic/Uwe Stark (D1), Heiner Lilienthal/Michael Luers (D2) und Vincenzo Cozzo / Florian Schlüter (D3) auf. In den Einzeln traten Heiner Lilienthal, Vincenzo Cozzo, Uwe Stark, Anike Urumovic, Florian Schlüter und Michael Luers an den Tisch.

In den Doppeln zeigte sich schon die Erfahrung des Gegners, klare 3 Satzsiege für Lübberstedt.

In den Einzeln gelang Anike Urumovic ein Satzgewinn und Heiner Lilienthal sorgte mit einem 4 Satzerfolg für den Ehrenpunkt.

In allen Spielen war die Stärke des Gegners klar zu spüren und der 9 : 1 Erfolg um 20:45 Uhr war verdient.

Im Anschluss trafen sich beide Mannschaften in den Räumen des Gastgebers zum Erfahrungsaustausch bei Bockwurst und kühlen Erfrischungen.


5.Spiel
Mit etwas Glück wäre mehr möglich gewesen, 9 : 3

ATSV Scharmbeckstotel III vs. TSV Dannenberg IV 


4.Spiel
Eine Steigerung war da, aber wieder, 1 : 9
TSV Dannenberg IV vs. TuSG Ritterhude VI


3.Spiel
Etwas mehr hätte es sein dürfen, 1 : 9

TSV Dannenberg IV vs. TSV Worpswede VII


2.Spiel
Das erste Mal in fremder Halle, 9 : 2
SV Löhnhorst vs. TSV Dannenberg IV.

1.Spiel
Saisonstart mit einem Heimspiel 1 : 9
TSV Dannenberg IV vs. TSV Dannenberg III.