2.Spiel
Dem Vorjahres Vizemeister unterlegen

TSV Dannenberg 1 vs. TSV Germania Cadenberge - 3 : 9 für die Gäste

Zum 2.Punktspiel trat Mannschaftsführerin Ulrike Wedde mit Tanja Peters, Susanne Schröder und Christiane Schmidt-Rönsch an. Die Gäste aus Cadenberge traten unter Führung von Birte Mangels mit Jessica Arnfelt, Sandra Sietas-Schult und Andrea Fürst an.
Mit dem Vizemeister des Vorjahres war damit gleich das zweite schwere Spiel an den Saisonbeginn gelegt. Mannschaftsführerin Wedde war sich dieser schweren Aufgabe bewusst. Ein Blick auf die TTR Werte zeigte, das die Gastdamen in jeder Position 140 und mehr Punkte oberhalb ihrer Mannschaft lag.

Um 11:00 Uhr startete das erste Einzel Wedde vs. Arnfelt. Schnell hatte Arnfelt das Spiel von Wedde gelesen und mit ihrem konsequenten Angriffsspiel den ersten Punkt im vierten Satz geholt. Im Spiel Peters vs. Mangels konnte Peters nur in langen Ballwechseln ihre Punkte machen und der Gegnerin einen Satz in der Verlängerung abnehmen. In der Partie Schröder vs. Fürst konnte Schröder nicht ihr Spielaufbauen und unterlag im 3.Satz. Beim ersten Einsatz in der Landesliga von Schmidt-Rönsch vs. Sietas-Schult war der Unterschied in den TTR Punkten (hier +240 für die Gegnerin) deutlich spürbar. So ging auch das vierte Spiel nach dem dritten Satz an die Gäste.

Im zweiten Abschnitt gingen die Spiele Wedde vs. Mangels und Peters vs. Arnfelt beide deutlich in jeweils drei Sätzen an die Gäste. Der erste Lichtblick für die Dannenberger Damen kam im Spiel Schröder vs. Sietas-Schult. Hier hatte sie eine Gegnerin, die in ihr Spiel passte. Sie holte sich Satz 1, unterlag in Satz 2 in der Verlängerung, holte einen deutlichen Erfolg in Satz 3 , um dann sicher Satz 4 für sich zu entscheiden und den ersten Punkt für ihre Mannschaft zu sichern. Das letzte Spiel des Abschnittes Schmidt-Rönsch vs. Fürst ging in drei Sätzen an die Gäste.

Es begann der dritte Abschnitt mit Schröder vs. Mangels, hier war der Punktabstand mit +276 TTR Punkten leider mehr als deutlich zu benennen. Erwartungsgemäß ging auch dieses Spiel in drei Sätzen an die Gäste. In ihrem dritten Spiel traf Wedde auf Sietas-Schult, eine durchaus lösbare Aufgabe. Die Mannschaftsführerin holte sich in einem spannenden fünf Satz Match den 2.Punkt für ihre Mannschaft. Peters benötigte gegen Fürst vier Sätze zum Sieg und der 3.Punkt war erreicht. Im Abschlussspiel Schmidt-Rönsch vs. Arnfelt ging es im ersten Satz bis in die Verlängerung, danach behielt Arnfelt die Oberhand und holte den Sieg in drei Sätzen.

Die Begegnung endete um 13:20 Uhr mit einem Sieg der Gäste 3 – 9.

Auch in diesem schweren Spiel zeigten die Damen eine hohe Motivation und ließen sich nicht durch hohe Gegnerwerte schockieren. Sie sind Neulinge in dieser Liga und stehen dort Gegnerinnen gegenüber gegen sie, bis auf wenige Ausnahmen, noch nie am Tisch standen. Also auf geht es zum nächsten Spiel, die Stimmung ist gut und der Kopf ist hoch.

 
Einzelheiten hier im Spielbericht.


1.Spiel
Erstmals in der Landesliga

TSV Dannenberg 1 vs. TSV Hollen 2,  5 : 7 für die Gäste
 
Hier der Spielbericht

 


2.Spiel
Im Durchmarsch den Auswärtssieg geholt!
SG Findorff vs. TSV Dannenberg II  0:12

In der Besetzung Sabrina von Salzen, Emilie Suerken, Reinhild Wiegmann und Astrid Raimund trat die 2.Damen zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison bei der SG Findorff an.

Bei den Gastgeberinnen fehlten die die Stammspielerinnen der Position 1 – 3, und so traten Monika Fritz, Wen Yang, Andrea Tunisch und die Jugendspielerin Sonja Hermsen für die SG Findorff an

Pünktlich um 15:00 Uhr wurde die Partie mit dem ersten Spiel Fritz gegen Suerken eröffnet. Suerken holte sich Satz 1 in der Verlängerung, gab Satz 2 ab und holte sich in den beiden weiteren Sätzen den ersten Punkt. Yang war im Spiel gegen von Salzen deutlich unterlegen und der zweite Punkt war nachdem 3. Satz erreicht. Auch im Spiel Tunisch gegen Raimund konnte die Heimspielerin nur einen Satz für sich entscheiden und der dritte Punkt war sicher.  Das Spiel Hermsen gegen Wiegmann ging im 3.Satz ebenfalls an Dannenberg. Ende erster Abschnitt 0:4 für Dannenberg.

Im zweiten Abschnitt ging es bei Fritz gegen von Salzen einmal in die Satzverlängerung, aber die Dannenberger Spielerin behielt die Oberhand und holte Punkt 5 im dritten Satz. Yang hielt im ersten Satz gegen Suerken noch mit, brach dann aber in Satz 2 und 3 ein und Punkt 5 für unsere Damen. Im Spiel Tunisch gegen Wiegmann konnte Tunisch den 2.Satz in der Verlängerung und unterlag nach 4 Sätzen. Hermsen konnte gegen Raimund im Satz 1 kein Mittel finden, spielte im Satz 2 mit und unterlag dann klar im 3.Satz. Der 2.Abschnitt war beendet 0:8 für Dannenberg.

Der letzte Abschnitt begann mit Tunisch gegen von Salzen, auch hier gelang es Tunisch ihrer Gegnerin nur einen Satz abzunehmen. Fritz unterlag Wiegmann klar in drei Sätzen. Im Spiel Yang gegen Raimund kämpfte im 3.Satz, unterlag dann in der Verlängerung. Im letzten Spiel stand Hermsen der Mannschaftsführerin Suerken gegenüber. Auch in diesem Spiel behielt Dannenberg in drei Sätzen die Oberhand.

So endete um 17:05 Uhr das erste Auswärtsspiel mit einem klaren Sieg, bei dem jede der Dannenberger Damen nur einen Satz abgegeben hat.

Unsere 2.Damen setzt sich damit erstmal an Platz 1 der Tabelle und freut sich über den guten Start in diese Corona Saison!

Einzelheiten hier im  Spielbericht.


1.Spiel
2.Damen freut sich über ihren 1.Saisonsieg!
TSV Dannenberg II vs. TuS Huchting II  8 : 4
 
Einzelheiten hier im  Spielbericht.

2.Spiel
Auch auswärts erfolgreich 3 : 9
TV Lilienthal II vs. TSV Dannenberg I

Beim zweiten Punktspiel mussten die 1.Herren beim TV Lilienthal II antreten.
Zunächst sah es nach einer Partie auf Augenhöhe aus.
Es starteten im oberen Paarkreuz Thorben Christgau und Gerhard Geffers.
Während sich Christgau noch seinem Kontrahenten Thoms im fünften Satz geschlagen geben musste, konnte Geffers gegen Engelken ebenfalls im 5. Satz, zum 1:1 als Sieger den Tisch verlassen.
Weiter ging es in der Mitte.
Hier fand Frank Detjen kein Mittel gegen den an Position 3 agierenden von Maurich und unterlag klar in drei Sätzen. Carola Hubacher hatte das Glück auf ihrer Seite, gewann knapp im fünften Satz und konnte zum 2:2 ausgleichen.
Im unteren Drittel konnten die Gastgeber wieder durch Gerd Müller zum 3:2 in Führung gehen Christian Höpfner mit 3:1 bezwang. Tomas Offermann gelang es durch einen spannenden 5. Satz Sieg gegen Behrendt noch zum 3:3 auszugleichen.
Was folgte war eine Erfolgsserie der Gäste. Kein Spiel ging mehr verloren, so dass es am Ende 9:3 aus Dannenberger Sicht hieß.


Einzelheiten hier im Spielbericht.


1.Spiel
Gelungener Saisonstart 8 : 4
TSV Dannenberg I vs. TSV Sankt Jürgen

 


Einzelheiten hier im Spielbericht.

1.Spiel
Knappe Niederlage in eigener Halle, 5:7 

TSV Dannenberg II vs. MTV Lübberstedt II

Einzelheiten hier im Spielbericht.


3.Spiel 
Knappes Remis im Heimduell
TSV Dannenberg III vs. TSV Dannenberg IV 6 : 6

Einzelheiten hier im Spielbericht.


 

2.Spiel
Der erste Heimsieg, 7:5
TSV Dannenberg III vs. SV Löhnhorst

Einzelheiten hier im Spielbericht.


1.Spiel
Saisonstart am 21.09.2020, 6:6
TSV Dannenberg III vs. TSV Dannenberg IV

Einzelheiten hier im Spielbericht.

 


Spielzeit der 4.Herren endet vorzeitig am 25.September

Am 25.September musste die 4.Herren sich aus dem Spielbetrieb abmelden.
Unsere 3.Herren hätte auf Grund von mehreren Ausfällen den Spielbetrieb nicht aufrechterhalten können. Da auch die 4.Herren längerfristig mit Ausfällen zu kämpfen hat, war das die sportlich sinnvollste Lösung. Wir bedanken uns bei unseren Gegnern, gegen die wir eine Spielzeit und zwei Spieltage spielen durften. Bis zum Ende der Halbserie werden wir die 3.Herren unterstützen und dann als Stammspieler in diese Mannschaft wechseln.
Wir wünschen alle verbleibenden Mannschaften faire Spiele und freuen uns auf ein Wiedersehen am Tisch. Bleibt alle gesund!




2.Spiel
Knappes Remis im Heimduell
TSV Dannenberg III vs. TSV Dannenberg IV 6 : 6

Einzelheiten hier im Spielbericht.



1.Spiel
Saisonstart 
TV Falkenberg IV vs. TSV Dannenberg IV 11 : 1

Einzelheiten hier im Spielbericht.