5.Spiel
Die Mannschaft auf Kurs, 8 : 5

TSV Dannenberg 1 vs. TuS Kirchwalsede II

Für das Spiel gegen die Damen vom TuS Kirchwalsede II konnte Mannschaftsführerin Ulrike Wedde wieder ihre Stammformation aufstellen. Carola Hubacher/Ulrike Wedde (D1) und Tanja Peters/Susanne Schröder (D2) in der Doppelaufstellung und Carola Hubacher, Ulrike Wedde, Tanja Peters und Susanne Schröder in den Einzeln.
Die Damen aus Kirchwalsede kamen ebenfalls in stärkster Aufstellung mit Ellen Böhling/Simone Korte (D1) und Dörte Raddatz/Christa Henke (D2). In den Einzeln Ellen Böhling, Dörte Raddatz, Simone Korte und Christa Henke.
Der Anfang des Abends begann aus Dannenberger Sicht nicht positiv.
Beide Doppelspiele gingen an die Gäste.
Also musste in den Einzeln etwas passieren und so war es.
Carola Hubacher holte im 4.Satz gegen Dörte Raddatz den ersten Zähler. Es folgte der drei Satz Erfolg von Ulrike Wedde gegen Ellen Böhling. Tanja Peters konnte sich gegen Christa Henke nicht durchsetzen und unterlag im Entscheidungssatz. Susanne Schröder kam gut erholt aus ihrer Pause zurück und erkämpfte sich den Sieg über Simone Korte im Entscheidungssatz.
So ergab sich ein Zwischenstand nach Doppel und erster Einzelrunde von 3 : 3.
Im ersten Spiel der zweiten Einzelrunde traf dann Carola Hubacher auf Ellen Böhling, Satz 1 und Satz 2 gingen knapp an Böhling, Satz 3 und 4 klar an Hubacher. Im Entscheidungssatz unterlag Hubacher nach spannendem Spiel in der Verlängerung 14:16 und der Zähler ging an Kirchwalsede.
Ulrike Wedde holte in ihrem Spiel gegen Dörte Raddatz den 1.Satz sicher, um dann im 2.Satz siegreich aus der Verlängerung zu kommen. Der 3.Satz ging wieder deutlich an Wedde und ein weiterer Zähler aufs Konto.
Tanja Peters fand dann im Spiel gegen Simone Korte nicht den richtigen Weg ins Ziel und unterlag in drei Sätzen. Den Abschluss der Runde machte Susanne Schröder gegen Christa Henke. Wie schon im ersten Einzel ging es für Schröder wieder bis zum Entscheidungssatz und wieder mit dem entscheidenden Ball zum Erfolg.
Ende der zweiten Doppelrunde, Zwischenstand 5:5.
In der dritten Einzelrunde ging Tanja Peters gegen Ellen Böhling an den Tisch. Nach zwei Niederlagen an diesem Abend zeigte sie in einem super Spiel was sie kann und bezwang die an Position 1 spielende Gegnerin in vier Sätzen.Carola Hubacher holte sich gegen Simone Korte den 3Satzsieg überlegen. So hatte Ulrike Wedde die Möglichkeit gegen Christa Henke den entscheidenden letzten Punkt zu holen. Diese Aufgabe löste sie souverän in drei Sätzen. 
Damit stand das Endergebnis mit 8 : 5 auf dem Spielbericht.
Wieder eine gute Leistung der Mannschaft und die Dannenberger Damen sichern damit ihre Position im oberen Tabellendrittel der Bezirksoberliga Damen West.
 
 
Hier der Spielbericht. 

 

6.Spiel
Tabellenzweiter überzeugte, 2 : 8
TSV Dannenberg II vs. TV Oyten

Zum Heimspiel gegen den Tabellenzweiten musste die Mannschaft auf Astrid Raimund verzichten. Dafür kam Alexia Schulz ins Team. Damit ergab sich die Aufstellung Sabrina von Salzen/Alexia Schulz (D1) und Reinhild Wiegmann/Emilie Suerken (D2) in den Doppeln und Sabrina von Salzen, Reinhild Wiegmann, Emilie Suerken und Alexia Schulz in den Einzeln.
Die Damen des TV Oyten kamen ohne ihre Spitzenspielerin Helga Kahns nach Dannenberg. In den Doppeln wurden Britta Wolter/Ulrike Höhne (D1) und Tingli Li-Reimers/Karin Kramer (D2) und in den Einzeln Tingli Li-Reimers, Karin Kramer, Britta Wolter und Ulrike Höhne aufgestellt.
 
Beide Doppelspiele gingen in drei Sätze an die Damen aus Oyten.
 
Im ersten Abschnitt der Einzelspiele erreichte von Salzen gegen Kramer den Entscheidungssatz und unterlag. In den anderen Einzeln konnten Suerken und Schulz jeweils nur einen Satz gewinnen.
Im zweiten Abschnitt der Einzelspiele holte von Salzen gegen Li-Reimers, im vierten Satz, den ersten Zähler. Wiegmann legte nach und holte gegen Kramer im dritten Satz den zweiten Zähler.
 
Es folgte das zweite Einzel der Mannschaftsführerin Suerken gegen Wolter. Satz 1 klar an Suerken, Satz 2 knapp an Wolter, Satz 3 überlegen an Suerken, Satz 4 in der Verlängerung an Wolter und dann der knappe Sieg von Wolter im Entscheidungssatz. Fast zeitgleich konnte Schulz gegen Höhne auch nur einen Satz holen. Damit stand der Sieg mit 8 : 2 für die Damen aus Oyten fest.

In den noch drei ausstehenden Begegnungen erwarten wir spannende Spiele und Punkte für die 2.Damen.

Einzelheiten im Spielbericht.


4.Spiel
Auch vom Tabellenführer zu Hause keine Punkte geholt, 0 : 9
TSV Dannenberg I vs. TV Falkenberg

Einzelheiten hier im Spielbericht.


 

3.Spiel
Unglückliche Niederlage, 6 : 9
TSV Dannenberg II vs. Hambergen V

Einzelheiten hier im Spielbericht.


5.Spiel
Sieg in eigener Halle, 9 : 6
TSV Dannenberg III vs. TuSG Ritterhude VII

Einzelheiten hier im Spielbericht.

5.Spiel
Es reichte nur für drei Zähler, 3 : 9

TSV Dannenberg  IV vs.  MTV Lübberstedt IV

Einzelheiten hier im Spielbericht.